Werkoberklasse

Hier steht die Vorbereitung und das Erreichen des Werkrealschulabschlusses, des Hauptschulabschlusses bzw. des Förderschulabschlusses im Vordergrund. Der praktische Bezug orientiert sich nunmehr an der Berufsfindung und wird neben der Arbeit in den internen Werkstätten auch durch externe Praktika außerhalb der Einrichtung ergänzt.

Intensive Gespräche finden zwischen den Kollegen der Ziegelhütte und des Arbeitsamtes statt. Berufsberatung und eine psychologische Untersuchung, die schon in der Projektklasse durchgeführt wurden, kommen nun zu ihrem Abschluss und sollen dem Jugendlichen den richtigen Einstieg ins Berufsleben vermitteln.