Betreutes Jugendwohnen in Kirchheim - Ötlingen

Seit Sommer 1998 bietet die Ziegelhütte Ochsenwang Betreutes Jugendwohnen für junge Menschen ab der Volljährigkeit an.

Das Betreute Jugendwohnen ist ein Angebot für junge Menschen, die der Betreuung in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung nicht (mehr) bedürfen, aber auf erzieherische Hilfe angewiesen sind, um zu einer selbstständigen Lebensgestaltung zu gelangen. Gemeint ist hiermit einerseits die Unabhängigkeit von öffentlicher Hilfe, insbesondere in der Sicherstellung des eigenen Lebensunterhalts (Arbeiten und Wohnen), und andererseits eine Stabilität der Persönlichkeit, die es ermöglicht, auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen des Lebens flexibel und angemessen zu reagieren.

Darüber hinaus bietet das Betreute Jugendwohnen dem jungen Menschen ein personenbezogenes Beratungsangebot, welches ihm die Möglichkeit gibt, sich mit Fragen der eigenen Person, der eigenen Geschichte oder auch seiner Zukunftsperspektiven auseinanderzusetzen.

Wohnprojekt Tobelstraße

Für junge Volljährige ist die selbständige Anmietung geeigneten Wohnraumes ein großes Problem. Mangelndes Know-How, Vorbehalte von Vermieterseite und eine angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt sind die wesentlichen Gründe dafür. Seit Februar 2017 bieten wir in Kirchheim-Ötlingen einen für junge Volljährige konzipierten Wohnraum. Junge Volljährige und junge volljährige Geflüchtete können im Rahmen einer Hausgemeinschaft den nächsten Schritt zu einer selbständigen Lebensführung gehen.

- Betreutes Jugendwohnen für junge volljährige Geflüchtete
Das SGB VIII bezieht sich auch auf junge volljährige Flüchtlinge, allerdings ist im Bereich der Flüchtlingshilfe für Volljährige das Asylbewerberleistungsgesetz mit seinem deutlich niedrigeren Versorgungsstandard maßgeblich. Junge Geflüchtete können Leistungen beanspruchen, wenn sie rechtmäßig oder aufgrund einer ausländerrechtlichen Duldung ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben.