Alter Schafstall - Grünes Licht für den Neubau

Endlich geht es für den Alten Schafstall weiter und der Wiederaufbau kann beginnen.

"Die Termine mit der Versicherung sind alle abgeschlossen. Wir bekommen den Schaden ersetzt", teilt Geschäftsführer Hendrik van Woudenberg mit. Die Finanzierung des Neubaus ist damit gesichert - zumindest bis er den Bauzustand erreicht hat, in dem sich der historische Schafstall unmittelbar vor der Brandnacht im November befunden hat. Hinzu kommen viele Spenden, die bereits kurz nach dem Brand eingingen. Lesen Sie, was der Kirchheimer Teckbote schreibt:

Grünes Licht für den Neubau
Teckbote 21.06.18 - hier als PDF



2019 wird es zum dritten Mal einen Kunst- und Aktionspfad geben.



Im kommenden Jahr wird die Ziegelhütte vom 29. Juni bis Ende August wieder einen Kunst- und Aktionspfad veranstalten. Erste Informationen verriet Geschäftsführer Hendrik van Woudenberg dem Kirchheimer Teckboten:

Skulpuren machen sich auf den Weg
Erschienen im Teckboten 02.06.18 - hier als PDF


Begeisterung beim Entenverkauf in Weilheim

Wenn der Lionsclub Nürtingen-Kirchheim Enten für das legendäre Entenrennen verkauft, hilft die Ziegelhütte gerne mit. Am Verkauf auf dem Marktplatz in Weilheim waren am 28. April drei geflüchtete junge Männer aus Afrika und Syrien beteiligt. Alle drei leben in einem Wohnprojekt der Ziegelhütte in Ötlingen im Rahmen des Betreuten Jugendwohnens. Spontan hatten sie sich gemeldet, um gemeinsam mit den Lions Enten zu verkaufen. Mit ihrer Begeisterung haben sie alle Beteiligten beeindruckt und zu einem guten Verkaufserfolg in Weilheim beigetragen. Wir sagen Danke an Aliou, Yonas und Bassel!




Teckboten-Weihnachtsaktion: Der Kuchen ist verteilt.

Zum Abschluss der Teckboten-Weihnachtsaktion können 66.735 Euro an drei soziale Einrichtungen übergeben werden. Auch die Ziegelhütte hatte viel Grund zur Freude.

Der ganze Artikel erschien im Teckboten am 10.03.18 - hier als PDF



Grund zum Strahlen hatten zum Abschluss der Teckboten-Weihnachtsaktion San Tenggara und Diana Bothe vom Café Hope, Teckboten-Verleger Ulrich Gottlieb, Hendrik van Woudenberg von der Ziegelhütte und Markus Schleeh vom AK Asyl (von links).Foto: Jean-Luc Jacques


Nach dem Brand: Finanzspritze für Schafstallprojekt


Johannes Baubin, Katja Baumann und Hendrik van Woudenberg (v. l.). Foto: pr


Bissingen. Der schwäbisch-britische Halbleiterriese Dialog Semiconductor aus Nabern unterstützt die Arbeit der Jugendhilfeeinrichtung Ziegelhütte Ochsenwang seit Jahren. Nun hat das Unternehmen 5 000 Euro gespendet, die speziell für das Berufsprojekt Alter Schafstall verwendet werden sollen. „Das Projekt muss nach dem vernichtenden Brand eine zweite Chance erhalten,“ sagte Katja Baumann von Dialog Semiconductor. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Johannes Baubin überreichte sie dem Geschäftsführer der Ziegelhütte, Hendrik van Woudenberg, den Scheck.pm/Foto: pr

Erschienen im Teckboten am 23.02.18 - hier als PDF


Online Spenden für den Alten Schafstall - einfach und unkompliziert!

Unterstützen Sie die Ziegelhütte beim Neustart des Berufsorientierungsprojektes Alter Schafstall. Mit einem Klick gelangen Sie auf Deutschlands größtes Spendenportal betterplace.org. Hier können Sie einfach und unkompliziert mit Ihrer Spende helfen. Vielen Dank! Bitte hier klicken.


Zum Brand des Alten Schafstalls


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

sicher haben Sie bereits aus den Medien erfahren, dass der Alte Schafstall Randeck in der Nacht zum 8. November bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.

Auch wenn glücklicherweise keine Menschen zu Schaden gekommen sind, müssen wir alle diesen Schock erst einmal verdauen. Uns ist dadurch nicht nur der lange erhoffte Veranstaltungsraum für unsere Einrichtung verloren gegangen, sondern auch ein wegweisendes Projekt zur Berufsorientierung. Und auch wenn die vielen wertvollen Erfahrungen für unsere Jugendlichen während der Arbeit am Schafstall von den Flammen unbehelligt bleiben, tut es uns natürlich sehr leid für die vielen Kooperationspartner und alle Menschen, die uns tatkräftig mit  ihrer Arbeitskraft und ihren Spenden unterstützt haben.

Trotzdem gilt es nach vorne zu schauen. Wir sind es uns, unseren Jugendlichen und unseren Unterstützern schuldig, dass wir nicht einfach das Handtuch werfen. Außerdem ändert das Unglück nichts an der Tatsache, dass wir für die Ziegelhütte dringend einen Veranstaltungsraum benötigen. Daher gibt es bereits mehrere Ideen, mit dem gleichen Berufsorientierungsprojekt am gleichen Platz erneut zu starten, um unseren Jugendlichen wertvolle berufliche Vorerfahrungen bieten zu können. Voraussetzung dafür ist jedoch die versicherungstechnische Abwicklung des Brandes sowie eine neue Genehmigung durch die Baurechtsbehörde des Landratsamtes. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die offenen Punkte zu klären, damit wir möglichst bald wieder neu beginnen können.

An dieser Stelle möchten wir allen beteiligten Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr für ihre tapfere Arbeit danken, die unter anderem auch verhindert hat, dass das Feuer auf Nachbargebäude der Ziegelhütte überspringt. Auch bei allen anderen Beteiligten möchten wir uns für das uns entgegengebrachte Mitgefühl und die spontane Hilfe herzlich bedanken.

Mit den besten Grüßen



Hendrik van Woudenberg
Geschäftsführer der Ziegelhütte Ochsenwang
im November 2017